Taekwon-Do und Allkampf-Jitsu Schule Hausham Selbstverteidigung - Bewegung - Wohlbefinden
Taekwon-Do und Allkampf-Jitsu Schule Hausham   Selbstverteidigung - Bewegung - Wohlbefinden

                    Schulsatzung

 

Das Trainieren der koreanischen Kampfsportart Taekwon Do und der deutschen Kampfsportart Allkampf Jitsu ist eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Aus diesem Grund habe ich es mir mit den Trainern zur Aufgabe gestellt, möglichst viele Menschen die Freude am Kampfsport näher zu bringen.

 

Allgemeines

 

  1. Die Trainingseinheiten finden viermal in der Woche statt und dauern 90 Minuten für Kinder von 5 Jahre bis 15 Jahren, für Jugendliche und Erwachsene 120 Minuten.
  1. Nimmt der Schüler nicht am Unterricht teil, entbindet das nicht von der Beitragszahlung.
  1. Kann der ursprüngliche Trainer den Unterricht durch Krankheit oder anderen wichtigen Gründen nicht durchführen, findet er durch einen Ersatztrainer statt.
  1. Es gilt die Ferien- und Feiertagsregelung der öffentlichen Schulen für das Kindertraining.
  1. Die monatliche Trainingsgebühr ist ein Jahresbeitrag und ist wie in ähnlichen Einrichtungen auch während der Ferien, Feiertage und des Urlaubs zu entrichten.
  1. Die monatliche Gebühr muss bei Überweisung, mit Dauerauftrag, bis zum 5. Werktag des laufenden Monats auf dem Schul-Konto eingegangen sein.
  1. Nehmen mehrere Mitglieder aus einer Familie am Training teil, verringert sich der Beitrag je Mitglied um 67%. Der höhere Beitrag ist der erste Beitrag.
  1. Es gibt keine Kündigungsfrist. Die Mitgliedschaft kann zu jedem Zeitpunkt gekündigt werden. Der Monatsbeitrag muss allerdings für den angefangenen Monat des Kündigungsmonats noch entrichtet werden.
  1. Die Mitglieder sind für die Löschung des Dauerauftrages selbst zuständig. Eine über den Zeitpunkt der mitgeteilten Kündigung abgebuchte Beiträge werden nicht zurückerstattet.
  1. Folgende zusätzliche Kosten sind im Beitrag enthalten: Raum-, Heiz- und Stromkosten.
  1. Eine Erstaufnahmegebühr ist mit Aushändigung des Prüfungspasses und der ersten Prüfungsgebühr zu entrichten. Diese Gebühr ist einmalig und wird nicht bei Kündigung erstattet.
  1. Bei Gürtelprüfungen ist eine entsprechende Prüfungsgebühr bis zu entrichten.
  1. Sollte ein Punkt nach Absprache nicht wirksam sein, bleiben alle anderen Punkte davon unberührt.

 

Ich wünsche viel Spaß und Freude am Trainieren