Taekwon-Do und Allkampf-Jitsu Schule Hausham Selbstverteidigung - Bewegung - Wohlbefinden
Taekwon-Do und Allkampf-Jitsu Schule Hausham   Selbstverteidigung - Bewegung - Wohlbefinden

Hier findet ihr uns

Taekwon Do und Allkampf Jitsu Schule Hausham
Bergwerkstr. 8
83734 Hausham

Telefon:

+49 8026 389837

 

USt: 139/228/50407

Aktuelles

Feste soll man feiern

Heinrich Duldinger Gedächtnistunier mit Anschließendem Grillen

 

HaSi und Seefest Vorführungen

 

Trainingslager in Scheidegg

 

Gürtelprüfungen

 

Weinachtsfeier

Wir freuen uns, euch auf unserer neuen Homepage willkommen heißen zu können!

Neue Homepage online

Mit Taekwon Do Hausham Ihre Freizeit gestalten!

Eure Freizeit ist ein kostbares Gut - denn nur in eurer Freizeit könnt ihr tun, was ihr wirklich wollt. Wir freuen uns über euer Interesse an Taekwon Do und möchten euch auf den folgenden Seiten einen Einblick in unsere Einrichtung geben. Erlebt eure Freizeit gemeinsam mit uns - wir freuen uns auf euch!

 

Wenn ihr Fragen oder Interesse an uns und unserer Tätigkeit habt, nehmt Kontakt mit uns auf - wir stehen euch gerne zur Verfügung!

Über uns

Im Laufe der letzten Jahre konnten wir immer mehr Mitglieder und Freunde bei Taekwon Do Hausham begrüßen und freuen uns noch heute über regen Zuwachs und steigende Mitgliederzahlen.

 

Wir sind eine fröhliche Gemeinschaft, die ihre Aufgaben mit dem nötigen Ernst durchführt und dennoch viel Spaß dabei hat. Tradition und Moderne stehen bei uns im Einklang - wir freuen uns über Interesse aus jeder Generation.

 

Ob Jung, ob Alt, ob Klein ob Groß - lernt uns kennen, knüpft Bekanntschaften und füllt eure Freizeit mit Freude.

 

Mit uns könnt ihr eure Freizeit gestalten, wie ihr möchtet, dabei mit Gleichgesinnten Zeit verbringen und Freundschaften knüpfen. Lest mehr Über Uns und unsere Philosophie.

Keine Berührungsängste

Was mir besonders am Herzen liegt:

 

Mir ist nicht nur der sportliche Aspekt wichtig, nein, vor allem, ganz besonders, auch die Gemeinschaft.

Ich meine dabei unsere Kampfsport (TKD und Allkampf) Familie.

Hier im Besonderen: das Taekwon Do und der Allkampf ist abwechslungsreicher und vielschichtiger als die meisten Sportarten und das Allgemeine des Kampfsportes.

Auch wenn man uns des Öfteren schon bei Vorführungen gesehen hat und vielleicht zu dem Schluss gekommen ist, Interesse hätte ich schon aber das ist so eine eingeschworene Gemeinschaft, da trau ich mich doch nicht mitzumachen, dann liegt man in dem Fall nur zur Hälfte richtig. Man braucht bei uns keine Berührungsängste zu haben.

Ja, wir sind eine Gemeinschaft, aber eine Gemeinschaft, in der man sich nicht erst den "Zugang" verdienen und erkämpfen muss. Wir pflegen einen freundschaftlichen, ehrlichen, höflichen und offenen Umgang mit allen Interessierten, Anfängern und diejenigen, die Freude daran hätten, diese Sportarten zu erlernen.

Bei uns gibt es kein Hierarchiedenken und kein "verdiene dir das erst". Jeder, ob Schwarzgurt oder Farbgurt, ist bereit, den Anfängern zu helfen.

Unsere Gemeinschaft lebt unter dem kameradschaftlichem Eindruck  von gemeinsamen Training, Veranstaltungen, Lehrgängen und daraus resultierenden Freundschaften.

Jeder, der sich ernsthaft diesen Sportarten widmen und mitmachen möchte wird von uns herzlich aufgenommen.

 

Jeder soll sich Ziele setzen:

 

"...Für denjenigen ist der Wind nie der Richtige, der das / sein Ziel nicht kennt...." so eine alte Segler-Weisheit.

 

Auch unsere Anfänger handeln grundsätzlich richtig, wenn sie sich das Ziel setzen, den Schwarzgurt zu erreichen. Am Anfang braucht man noch das konkrete Ziel, welches man sich gesteckt hat. Doch erst mit dem Schwarzgurt fängt das Lernen, gezielte Trainieren an.

Jetzt beginnt eine Trainingsphase ohne die auf den ersten Blick sichbaren Erfolgsstufen. Man trainiert nun um des Übens willen.

Dabei sollte man eher die Idee verfolgen, sich ständig zu verbessern. Das Training hin zur Perfektion sollte das eigentliche Ziel sein, sollte der Antrieb des Trainings sein.

Ich gebe ehrlich zu, dass es schwierig sein wird bzw. schwierig ist, ohne eigene Erwartungen an das Training zu trainieren.

Auch bei uns gibt es Unterrichts-, Trainingsstunden, die einem nicht so liegen. Andere wiederum, die man bevorzugt.

Ich als Schulleiter- und Trainerin weiß um die Konflikte der Schüler und bin auch selbst von Erwartungshaltungen geprägt.

Ich kann aber nur jedem raten und nahe legen, dem nicht nachzugeben.

Vertraut einfach! Versucht ,zu vertrauen!

Lege die Erwartungshaltungen ab, trainiere fleißig, genieße die Harmonie, Freundschaft, Ehrlichkeit.

Somit wirst du stärker, ausgeglichener, schneller, beweglicher und fitter, verbesserst kontinuierlicher deine Techniken. Setz dich nicht unter Druck, nimm den Druck raus.

Das ist der Weg zur Perfektion.

Wir werden sie im Grunde nie erreichen, die Perfektion, denn sie wird uns immer einen Schritt voraus sein.

 

Doch gemeinsam kommen wir diesem Ziel ganz schön nahe.

 

Wir verbessern aber unsere geistige Leistungsfähigkeit, verbessern das Lebensgefühl und sehen uns nicht nur als Menschen mit einer Ansammlung von Muskelmasse, sondern als Ganzes, in Harmonie.

Die körperliche Fitness ist nur eine erste Stufe auf der Erfolgsleiter zu einem zufriedenen, ausgeglichenen und lebenslustigen Menschen.

 

Gesundheit, Kraft, Stärke auf der körperlichen Seite und Willensstärke, Ausdauer und die Flexibilität auf der geistigen Ebene verhelfen uns und auch dir zu einem anderen Lebensgefühl, basierend auf dem Erleben der Selbstwirksamkeit und einem neu entwickelten Selbstvertrauen.

 

Schaut einfach vorbei und überzeugt euch selbst.